Kreatin Einnahme und Wirkung - Alles auf einem Blick

Kreatin spielt eine zentrale Rolle bei der Versorgung unseres Körpers unter Belastung, wobei gesättigte Kreatinphosphatspeicher mit einer erhöhten Leistungsfähigkeit einhergehen. Erfahre mehr über die Bedeutung von Kreatin und wie es dir zu sportlichen Höchstleistungen verhelfen kann.

Der Körper eines Erwachsenen enthält ca. 80-130 g Kreatin, das teilweise täglich abgebaut und ausgeschieden wird. Die Kreatinversorgung kann sowohl durch körpereigene Synthese als auch durch die Aufnahme von Fleisch und Fisch erfolgen. Die Supplementierung von Kreatinmonohydrat, wie es in unserem Produkt pureone enthalten ist, kann helfen, die Kreatin Level zu optimieren.

Kreatin und Energieversorgung

ATP (Adenosintriphosphat) ist die zentrale Energieladung des Körpers, die fast alle Prozesse antreibt. Braucht der Körper Energie, wie z.B. bei der Muskelkontraktion, wird eine Phosphatgruppe von ATP abgespalten und ATP wird zu ADP (Adenosindiphosphat) dephosphoryliert. Unter intensiver Belastung reichen die ATP Speicher nur wenige Sekunden aus. Um die Energieversorgung aufrechtzuerhalten, muss ADP wieder zu ATP regeneriert werden. Kreatinphosphat spielt dabei eine wichtige Rolle, indem es eine Phosphatgruppe an ADP abgibt und somit die Belastungsdauer verlängert. Kreatinphosphat fungiert als Speicherform von Kreatin in der Muskelzelle.

Wie erhöht Kreatin deine Leistung?

Kreatin ist mit über 500 Studien eins der am besten erforschten Supplements. Die empfohlene Tagesdosis liegt bei 3-5 g täglich. Wer keinen Effekt spürt oder seine Leistung noch mehr optimieren möchte, kann bis zu 0,1g pro kg Körpergewicht zu sich nehmen (1). Studien zeigen, dass Kreatin Supplementierung die Muskelleistung deutlich erhöht (2) und ein intensiveres Training ermöglicht, da die Muskulatur effektiver mit Energie versorgt ist. Dies hat wiederum positive Einflüsse auf den Muskelaufbau. Kreatin verbessert zudem die Regeneration nach dem Krafttraining (3) und nach Ausdauerbelastungen (4). Athleten wiesen unter Kreatinsupplementierung deutlich geringere Zellschäden und Entzündungsmarker auf, als die Probanden in der Placebo Gruppe.

Was hat es mit der sogenannten Zellhydrierung auf sich?

Die Befürchtung vor Wassereinlagerungen und einem aufgeschwemmten Erscheinungsbild durch Kreatin ist unbegründet, da Kreatin als Kreatinphosphat in der Muskelzelle gespeichert wird und Wasser nur in die Muskulatur zieht. Die Muskulatur besteht zu 70 % aus Wasser. Eine gut hydrierte Muskelzelle schafft ein anaboles Milieu und fördert die Leistungsfähigkeit, während gleichzeitig die fettfreie Muskelmasse deutlich erhöht wird (5), was ein definiertes Erscheinungsbild unterstützt. Von einer gut hydrierten Zelle können auch Ausdauersportler profitieren. Mehrere Studien zeigen, dass Ausdauersportler Hitzebelastungen unter Kreatin Supplementierung besser Stand halten konnten (6) (7).

Welche weiteren gesundheitlichen Vorteile hat Kreatin?

Die positive Wirkung von Kreatin erstreckt sich auch auf die kognitive Hirnfunktion und kann die Gedächtnisleistung nachweislich verbessern (8). Indirekt kann Kreatin auch zur Langlebigkeit beitragen (9), da es die Muskelmasse und -kraft erhöht, welche positiv mit der Gesamtmortalität korrelieren.

Ist Kreatin gesundheitlich unbedenklich?

Kreatin ist ein äußerst sicheres und umfassend erforschtes Supplement, das nicht nur im Kraftsport Vorteile bietet. Studien zeigen, dass die Einnahme von Kreatin die Gesundheit nicht negativ beeinflusst (10) und keine Schäden an den Nieren verursacht (11). Ein weit verbreiteter Glaube, dass Kreatin zu Haarausfall führt, wurde durch Studien widerlegt (12).

Die vielfältigen Vorteile von Kreatin ohne gesundheitliche Nebenwirkungen machen es zu einem unverzichtbaren Bestandteil unseres Produkts pureone - Performance x Regeneration, das seine zahlreichen Vorteile für Sportler und die allgemeine Gesundheit vereint.

Studien: